Das Team

ANNE IMIG

ENTDECKEN. ENTWICKELN. STAUNEN.

Ausprobieren lassen, Hilfestellungen geben, das Handwerk vermitteln, aber Freiraum für das Eigene lassen. Dem Zufall Raum geben – der Freude an dem eigenen Tun/ Können einen Platz.

Illustratorin, Studium am London College of Communication (BA/Hon) und Central St. Martins (MA), Mitglied im Bund bildender Künstler.

Leitung des Kunsthaus Schenefeld.

Berufserfahrung in Agentur, Verlag & Magazin.
Lehrerfahrung an privaten und allgemeinbildenden Schulen. Seminarleiterin für Workshops, Ferienateliers, Werkstätten und Geburtstagsateliers.


MARIANNE ELLIOTT-SCHMITZ

HINSCHAUEN, ENTDECKEN, SEHEN.

Die Dinge sehen wie sie sind, Stimmungen wahrnehmen und darstellen, die Komik des Moments nutzen, die Natur als unendlichen Schatz für Form und Farbe entdecken und der kreativen Seele freien Lauf lassen.

Langjährige Lehrerfahrung, Förderung künstlerischer Talente, individuelle Begleitung von Hobby-Künstler*innen, Coaching von Weitfortgeschrittenen sowie Beratung angehender Kunststudent*innen bei Erstellung der Bewerbungsmappe.

Seminarleiterin in wöchentlichen Kursen, für Workshops mit Schwerpunkt sowie Malreisen.

Gründerin des Kunsthaus Schenefeld, bis 2020 Leiterin.


SIGRUN ROEMMLING

MALEREI IST EIN SPAZIERGANG: MIT FARBEN, MIT FORMEN, MIT PINSELN UND MIT UNENDLICHEN MÖGLICHKEITEN

Die vielfältigen Möglichkeiten entdecken, Fantasie und Neugierde wecken und mit fundiertem Wissen den Prozess des Malens begleiten um ihn als Bereicherung zu begreifen.

Seminarleiterin in wöchentlichen Kursen, Dozentin für Zeichnung, Malerei und Kreativtechniken in Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Beratung und Begleitung bei Ausstellungen.

www.sigrun-roemmling.de


UTE BRESCH

BEGEISTERUNG WECKEN, LUST AUF KUNST MACHEN.

Dazu gehört, das Handwerk der Malerei zu vermitteln, aber auch zu sehen, wo die Stärken und Vorlieben meiner Kursteilnehmer liegen. Denn ihre persönliche Kreativität zu fördern, das ist mir ein Anliegen.

Mein Schwerpunkt liegt bei der künstlerischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und das seit vielen Jahren. Seit 2008 bin ich Teil des KUNSTHAUS Teams.

Regelmäßige wöchentliche Kurse, Seminarleiterin bei Kinder Mal-Workshops, Ferien- und Geburtstagsateliers.

www.ute-bresch.de


MICHAELA POSER

MALEN ZU LERNEN HEIßT FÜR MICH SEHEN ZU LERNEN

Wie oft gehen wir mit „Scheuklappen“ durch das Leben?

Aber es sind gerade die vielen schönen Dinge am Wegesrand – der glitzernde Tautropften an einem Grashalm, der Sonnenaufgang an einem frostigen Morgen im Januar, aber auch ein einfacher Gegenstand, der vor uns steht – die durch das Malen unser Leben reicher und schöner machen.

Seit 2012 teile ich meine Begeisterung für das Malen und Zeichnen mit meinen jugendlichen und erwachsenen Schüler*innen und begleite sie auf dem Weg ihrer künstlerischen Entwicklung in regelmäßigen wöchentlichen Kursen.


KERSTIN GABRIEL

JEDES KIND IST KREATIV. UND BEGABT!

Diese Kreativität zu entdecken, zu fördern und die Freude daran mit Kindern zu entwickeln, begeistert mich jeden Tag auf das Neue.

Im Kunsthaus bin ich seit einigen Jahren tätig. In der malerischen Früherziehung, im Ausrichten von Geburtstagsateliers und in der Leitung einer Malgruppe für Menschen mit Behinderung.

Außerdem gebe ich Kurse an einer allgemeinbildenden Schule.

Mein Handwerkszeug habe ich im Kunsthaus bei Marianne Elliott-Schmitz gelernt.


GABY ENTERLEIN

MAN MUSS NICHT GROSS SEIN UM GROSS-ARTIG ZU MALEN.

Ganz jung beginnt schon die Wahrnehmung. Auch für Farben, für Formen, für Licht , für Schatten, für Hell und für Dunkel.

Kleine Hände verteilen Farbe, formen und gestalten sie. Oder sie halten Stifte und Pinsel und tanzen mit ihnen über das Blatt. Und schieben und schaben und rollen und kleckern das Rot, das Gelb und das Blau.

Ich bin gelernte Kinderpflegerin, habe im Privathaushalt, im Kindergarten und in einer Vorschule gearbeitet. Seit 2019 unterrichte ich unsere jüngsten Kunsthauskünstler, 3-5 Jahre alt, die wir liebevoll „Die Kleckser “ nennen.


DÖRTHE BEHRENS

ERKENNEN. ERSCHAFFEN. ERGREIFEN.

Erkennen was fasziniert. Eigene Welten erschaffen oder vorhandene spiegeln. Ergriffen sein von Licht, Farbe und Form und die Beziehung in der sie stehen zu begreifen lernen.

Studium der Gebrauchsgrafik. Ausbildung Malerei am Kunsthaus Schenefeld, Workshops bei diversen namhaften Künstlern.

Freischaffende Malerin und Illustratorin mit Agenturerfahrung. Seminarleiterin für Kurse der Malerei mit dem Schwerpunkt Ölmalerei.


KATJA LEANDER

 Einen Raum öffnen zur Erweiterung der eigenen zeichnerischen oder malerischen Fertigkeiten. Sehend – nicht denkend – durch ihn gehen. Spielerisch, experimentell oder klassisch sich dem Modell annähern.

Seminarleiterin für Zeichnen nach Modell – Aktzeichnen

Dipl. Textildesignerin, Studium der Psychologie (BSc)


SONJA WYTHE

JEDER KANN MALEN. JEDER KANN ES LERNEN.
MAN MUSS NUR RICHTIG HINSEHEN.

Alles was man sieht, kann man malen. Manchmal muss einem nur erklärt werden, wie man anfängt und welche Möglichkeiten es gibt es umzusetzen.
Die jüngsten Kinder gehen noch ohne jede Furcht vor dem Scheitern an die Motive und entdecken einfach die Farben und Formen, die in den Motiven stecken.

Diese Unbedarftheit wieder zu entdecken ist eine große Freude und Bereicherung für mich.

Als gelernte Grafikerin unterrichte ich hier am Kunsthaus „Digitale Malerei“.
Seit 1999 male ich selbst im Kunsthaus und bin für alle gestalterischen Aufgaben wie Plakate, Homepage und Einladungen zuständig.


JULIA KLEINJOHANN

Hello! „hello“ ist eines der ersten Worte, das ich gelettert habe. Seit dem lettere, doodle und aquarelliere ich was das Zeug hält. Ich entdeckte die meditative Wirkung, die das Lettering auf mich hat und ich begann es überall einzusetzen. Aber eigentlich begann es viel früher, nämlich schon als Kind. Ich malte mit Ölfarben, Buntstiften und und schrieb uvm. Als Teenager war ich an der Kunstschule in Blankenese und 2014 im Kunsthaus in Schenefeld.

Ich habe Kommunikationsdesign studiert und während des Studiums neue kreative Seiten an mir entdeckt. Parallel fand ich meine Freude daran, mein Wissen an andere weiter zu geben und das möchte ich gerne am KUNSTHAUS SCHENEFELD in den Geburtstagsateliers tun.


ANGELA WEISKAM

 

ES GIBT NICHTS SCHÖNERES ALS MIT MEINEN HÄNDEN ETWAS ZU GESTALTEN. WAS UNGLAUBLICH BEFRIEDIGEND IST, WENN ES GELINGT.

Das klappt nicht immer. Aber je weniger der Kopf mit beteiligt ist, desto mehr lasse ich mich überraschen was in mir stecken mag. Das ist ein Abenteuer, eine Reise mit mir zu einem unbekannten Ziel. Rückblickend erscheint mir meine Arbeit als das, was mich mit in dieser Welt am Leben hält.

Studiert habe ich bei Professor Bernd Göbel an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, an den Academys of Fine Arts in Helsinki und Athen.

Meine Arbeiten konnte ich in vielen Einzel – und Gemeinschaftsausstellungen präsentieren.

Seit 2000 bin ich lehrend tätig: Bildhauerei, Malerei in regelmäßigen Kursen und in Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.


JÖRG SCHMIDT

FOTOGRAFIE IST EINE BESONDERE FORM DER KUNST.
WIR NUTZEN UNSERE KAMERA ALS PINSEL.

Die ganze Welt knipst mit den heutigen Smartphones ohne über ein Bild nachzudenken. In der Presse und entsprechenden Foren sieht jeder nur ein technisch perfektes Bild als tolles Bild an. Die wahre Kunst ist aber ein Bild zu fotografieren, welches durch bewusste Aufnahme und ggf. auch fehlende Perfektion zum Kunstwerk wird.

Als freiberuflicher Dozent für Fotografie, bei unterschiedlichsten Institutionen und internationalen Veranstaltungen, sowie auf selbst veranstalteten Fotoreisen, möchte ich meine Schüler*innen dazu motivieren, die Möglichkeiten ihrer Kamera kennenzulernen und ganz bewusst einzusetzen.

Seit 2016 leite ich am KUNSTHAUS mehrere Fotogruppen für (fast) jedes fotografische Niveau. Wir treffen uns monatlich zum gemeinsamen Fotografieren und Besprechen der gemachten Bilder, außerdem unternehmen wir gelegentlich gemeinsame Wochenendausflüge zum Fotografieren.


MEIKE KLAPPRODT

FOTOCREDITS ANJA BEUTLER

WIR TANZEN UND SPIELEN OHNE PAUSE.
UNENTWEGT. FRÖHLICH. LEBENDIG.

Ich bin freischaffende Theaterchoreografin und biete hier im Kunsthaus „bewegte“ Geburtstagsateliers an.

Meine künstlerische Arbeit jongliert zwischen Tanz und Theater, Bewegung und Sprache, Bild und Musik. www.tanzthe.de


ANNETTE HERBERS

SCHAUEN – INSPIRIEREN – DRUCKEN

Mit den eigenen bildnerischen Mitteln gestalten, Möglichkeiten von Farbwirkung erarbeiten, vielfältig drucktechnisch umsetzen. Durch die Ergebnisse Neues entdecken, neu komponieren, Gewichtung finden, mit der Spannung spielen. Gerne auch mit Blick in die Kunstgeschichte und zur Auseinandersetzung mit der Gegenwartskunst.

Seminarleiterin für Workshops mit Schwerpunkt experimenteller Hochdruck und Buchbinden für Erwachsene, Kinder und Jugendliche, Geburtstagsateliers.

Bildende Künstlerin, Ausbildung Malerei, Druckgrafik und kreatives Gestalten am Kunsthaus Schenefeld, Studium freie Kunst und Keramik Muthesius Kunsthochschule


SVEN WOHLGEMUTH

KREATIV ÜBER DIE DRUCKPLATTE HINAUS

Meine Liebe zur Druckgrafik entdeckte ich während meines Studiums der Illustration an der Hochschule für angewandte Wissenschaften.
Schon damals begann ich die verschiedenen Drucktechniken miteinander zu verbinden und suchte nach Wegen, auch die Fotografie und Collage im Tiefdruck zu nutzen. Die Technik des Polymertiefdrucks ist dafür bestens geeignet.

Mit großer Freude gebe ich mein Wissen über diese wunderbare Erweiterung des kreativen Potenzials der Radierung an die Besucher meiner Kurse weiter.